Zynischer Innenminister: Horst Seehofer hat den Anstand verloren

By sueddeutsche
2018.07.11. 15:50
4
(Vote: 0)

Daran gibt es keinen Zweifel mehr. Der Innenminister täte sich und dem Land einen großen Gefallen, wenn er ginge.



sueddeutsche - Zynischer Innenminister: Horst Seehofer hat den Anstand verloren
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Nach Bundesinnenminister Horst Seehofer muss auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder im Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtags zum GBW-Verkauf aussagen. Heute soll der frühere Finanzminister im parlamentarischen Kontrollgremium Rede und Antwort stehen. Söder hatte bei dem im Ausschuss z
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
International: Trump gelingt in Russland-Kontroverse kein Befreiungsschlag 
Trump gelingt in Russland-Kontroverse kein Befreiungsschlag 

München (dpa) - Die CSU darf sich nach Ansicht von Parteichef Horst Seehofer nicht von ihren derzeit schlechten Umfragewerten irritieren lassen. Erst sei 2008 mit dem Einzug der Freien Wähler in den Bayerischen Landtag und dann abermals mit dem Aufblühen der AfD eine neue Situation entstanden, sagte
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Drei Monate vor Landtagswahl: CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 
Seehofer: CSU darf sich nicht von Umfragen irritieren lasse 

Die Umfrage-Werte für die CSU sind derzeit schlecht. Aber die Partei werde sich wieder nach oben arbeiten, sagt der Vorsitzende Horst Seehofer. Jetzt heiße es: «Haltung zeigen und handeln.»
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Drei Monate nach der Wahl: Konzernbetriebsrat der Deutschen Bank ist wieder arbeitsfähig 
Landtagswahl in Bayern: Diese Koalitionen wären nach der Wahl denkbar 

Die CSU darf sich nach Ansicht von Parteichef Horst Seehofer nicht von ihren derzeit schlechten Umfrage-Werten irritieren lassen. Erst sei 2008 mit dem Einzug der Freien Wähler in den Bayerischen Landtag und dann abermals mit dem Aufblühen der AfD eine neue Situation entstanden, sagte der Bundesinne
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Parteien - CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 
Drei Monate vor Landtagswahl: CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 

Der frühere bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat jegliche Kritik der Opposition am Verkauf der GBW-Anteile des Freistaats zurückgewiesen. "Ja, aus meiner Sicht war das notwendig. Die Alternativen, (...), hätten die Lebensfähigkeit der Bank zerschlagen", sagte der Bundesinnenminister und C
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Politik in Bayern: Seehofer im GBW-Untersuchungsausschuss: Verkauf war alternativlos 

Die CSU fürchtet eine Wahlniederlage in Bayern und sucht schon mal einen Verantwortlichen. Horst Seehofer ist aber nicht die Ursache, sondern eine falsche Strategie.
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Parteien - CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 

CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Kritik des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder zurückgewiesen, wonach die Bundespolitik schuld am Umfragetief der CSU sei.
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Seehofer weist Kritik an GBW-Verkauf zurück 

Horst Seehofer hat zuletzt viel Kritik eingesteckt. Für berechtigt hält er sie offenbar nicht. Kritikern wirft er vor, eine Kampagne gegen ihn und die CSU zu fahren. Horst Seehofer sieht sich und die CSU als Opfer einer Kampagne der politischen Gegner. "Jeder, der es sehen will, sieht, dass hier ein
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Parteien - CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 
Drei Monate vor Landtagswahl: CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 

Horst Seehofer hat zuletzt viel Kritik eingesteckt. Für berechtigt hält er sie offenbar nicht. Kritikern wirft er vor, eine Kampagne gegen ihn und die CSU zu fahren. Horst Seehofer sieht sich und die CSU als Opfer einer Kampagne der politischen Gegner. "Jeder, der es sehen will, sieht, dass hier ein
Die EU verklagt Ungarn wegen seiner Asylpolitik 
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Parteien - CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 

Mit der Anhörung von Bundesinnenminister Horst Seehofer im Zeugenstand nähert sich der Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtags zum GBW-Verkauf seinem Höhepunkt. Heute ist der CSU-Chef und frühere bayerische Ministerpräsident in das parlamentarische Kontrollgremium geladen. Der Ausschuss will
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Seehofer weist Kritik an GBW-Verkauf zurück 
Nach WM-Niederlage - Feigenbutz will Zeuge rächen 

Horst Seehofer hat zuletzt viel Kritik eingesteckt. Für berechtigt hält er sie offenbar nicht. Kritikern wirft er vor, eine Kampagne gegen ihn und die CSU zu fahren. Horst Seehofer sieht sich und die CSU als Opfer einer Kampagne der politischen Gegner. "Jeder, der es sehen will, sieht, dass hier ein
Die EU verklagt Ungarn wegen seiner Asylpolitik 
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Parteien - CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 

Horst Seehofer hat zuletzt viel Kritik eingesteckt. Für berechtigt hält er sie offenbar nicht. Kritikern wirft er vor, eine Kampagne gegen ihn und die CSU zu fahren. Horst Seehofer sieht sich und die CSU als Opfer einer Kampagne der politischen Gegner. "Jeder, der es sehen will, sieht, dass hier ein
Nach Asyl-Debatten: CSU-Chef Horst Seehofer sieht sich in der Opferrolle 
Wahl in Bayern: CSU im Umfragetief – Seehofer wittert Kampagne 
Asylpolitik: CSU-Chef Horst Seehofer sieht sich in der Opferrolle 

Mit seinem Zynismus bedient Innenminister Seehofer die "besorgten Bürger" und schlägt allen vor den Kopf, die sich um Integration bemühen, meint Anja Reschke. Allerdings stoße er eine überfällige Diskussion wieder an.
«Ihr müsst mit mir reden!»: Thomas Markle droht der Königsfamilie 
Jungen dürfen wieder nach Hause - tagesschau.de 
Atomwaffen, Handel und China: Darüber reden Trump und Putin in Helsinki 

Die Abschiebung von Sami A. ist laut Verwaltungsgericht Gelsenkirchen nicht rechtens gewesen. Bundesinnenminister Horst Seehofer(CSU) ist da anderer Meinung. Auch eine weitere Abschiebung war wohl rechtswidrig.
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Schmetterlingsschwimmerin Hentke verteidigt Meistertitel 
Parteien - CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 

CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne seiner politischen Gegner. Zur Kritik an seinen jüngsten Äußerungen in der Flüchtlingspolitik sagte er der "Augsburger Allgemeine" (Donnerstag): "Jeder, der es sehen will, sieht, dass hier eine Kampagne gefahren wird
Opfer des US-Missbrauchsskandals für ihren Mut geehrt 
Nach Asyl-Debatten: CSU-Chef Horst Seehofer sieht sich in der Opferrolle 
Wahl in Bayern: CSU im Umfragetief – Seehofer wittert Kampagne 

Für seine Äußerung über 69 Abschiebungen an seinem 69. Geburtstag kassiert Innenminister Seehofer Schimpf und Tadel - er selbst findet die Aufregung jedoch überzogen. Seinen Kritikern wirft er vor, in der Debatte ihrerseits "Anstand und Stil" vermissen zu lassen.
Stromschlag war hier nur eine Frage der Zeit 
Parteien - CSU-Chef Seehofer: Nicht von Umfragewerten irritieren lassen 
Seehofer: CSU darf sich nicht von Umfragen irritieren lasse 

Drei Monate vor der Landtagswahl in Bayern sinkt die CSU auf ein neues Umfragetief, auch der SPD geht es schlechter denn je. Die Grünen profitieren offenbar von der Krise der Volksparteien. Nach dem Asylstreit mit der CDU und dem Hin und Her um einen Rücktritt von Parteichef Horst Seehofer ist
Leserdiskussion: CSU-Umfragetief - woran liegt's? 
Neue Umfrage - CSU stürzt auf 38 Prozent 
Wahlen - Historisches Tief: CSU stürzt auf 38 Prozent ab 

Nach dem Asylstreit mit der CDU und dem Hin und Her um einen Rücktritt von Parteichef Horst Seehofer ist die CSU in der Wählergunst abgesackt und weit von der absoluten Mehrheit entfernt. Drei Monate vor der Landtagswahl würden derzeit nur 38 Prozent der CSU ihre Stimme geben, wie aus einer
Leserdiskussion: CSU-Umfragetief - woran liegt's? 
Neue Umfrage - CSU stürzt auf 38 Prozent 
Landtagswahl Bayern: Umfrage sieht CSU derzeit bei 38 Prozent 

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) kann sich vorstellen, dass der Bund die Zuständigkeit für die Abschiebung sogenannter Gefährder übernimmt. Er freue sich über den Vorschlag, sagte Seehofer am Mittwoch in Berlin. Gefährder sind Menschen, denen die Sicherheitsbehörden schwere Straftaten bis hi
Steinmeier hebt Rechtsstaatsprinzip hervor 
Seehofer stellt sich hinter Abschiebung von Sami A. 
Abschiebeflug: Rechtswidrig oder nicht? Seehofer verteidigt Abschiebung von Sami A. 

Nach der umstrittenen Abschiebung von Sami A. will Innenminister Seehofer prüfen, ob der Bund künftig für ausreisepflichtige Gefährder zuständig sein soll. Das hatten Politiker von SPD und CDU gefordert.
Seehofer: Zuständigkeit für Gefährder-Abschiebung denkbar 
Laaksonen in Schweden auf Höhenflug 
Maghreb-Staaten und Georgien - bald "sicher"? 

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat betont, keinen Einfluss auf die juristisch umstrittene Abschiebung des Tunesiers Sami A. genommen zu haben.
Fux über Sex: «Ich habe extreme Ansprüche» 
Fall Skripal: Verdächtige identifiziert - oder nicht? 
Sichere Herkunftsstaaten: Trittin appelliert an Südwesten 

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat CSU-Chef Horst Seehofer und Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder für ihre Wortwahl kritisiert. Dass Bundesinnenminister Seehofer seinen 69. Geburtstag mit 69 Abschiebungen am selben Tag in Verbindung gebracht hatte, bez
CSU: Das Ende des Burgfriedens zwischen Seehofer und Söder 
Nach Seehofer muss auch Söder zum GBW-Verkauf aussagen 
Kardinal-Wetter-Preis für Doktorarbeit über Totgeburten 

Create Account



Log In Your Account