Eskalation im Handelsstreit: EU beschließt Gegenzölle auf US-Waren

By n-tv
2018.06.14. 14:59
0
(Vote: 0)

Die EU-Staaten beschließen Gegenzölle im Handelskonfikt mit den USA. Vertreter der Länder hätten die von der EU-Kommission erarbeitete Liste von Zöllen auf US-Waren angenommen, heißt es aus Brüssel. Es sollen Waren im Wert von 2,8 Milliarden Euro mit Zöllen belegt werden.



n-tv - Eskalation im Handelsstreit: EU beschließt Gegenzölle auf US-Waren
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Von Hans Bentzien FRANKFURT (Dow Jones)-- Der Chef der Deutschen Bank, Christian Sewing, hat vor den Auswirkungen eines eskalierenden Handelsstreits gewarnt. Bei einer Konferenz in Frankfurt sagte Sewing, er finde die Reaktionen Europas und auch Deutschlands auf die...
Vergleich geschlossen: Deutsche Bank zahlt in den USA 205 Millionen Dollar Strafe wegen Währungsmanipulation 
Deutsche Bank amendée à hauteur de 204 millions 
Unternehmen: Deutsche Bank zahlt Millionenstrafe in den USA 

Von Thomas Rossmann NEW YORK (Dow Jones)--Nach den deutlichen Abgaben an der Wall Street am Vortag kommt es am Mittwoch zu einer leichten Erholung. Übergeordnet steht weiter der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der EU über allem. Die EU hat angekündigt, dass die Gegenzölle im Stahlstreit mit den
Résumé de la journée du 20 juin 2018 
Börse Stuttgart: Nach 110 Jahren – General Electric fliegt aus dem Dow Jones 
MÄRKTE USA/Leichte Erholung erwartet - GE müssen Dow verlassen 

Von Thomas Rossmann NEW YORK (Dow Jones)--Nach den deutlichen Abgaben an der Wall Street am Vortag sieht es zu Handelsbeginn am Mittwoch nach einer leichten Erholung aus. Übergeordnet steht weiter der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der EU über allem. Die EU hat angekündigt, dass die Gegenzölle im
MÄRKTE USA/Leichte Erholung zum Start - GE-Aktie muss DJIA verlassen 
MÄRKTE EUROPA/Zaghafte Erholung - Börsen bleiben hochpolitisch 
MARKT USA/Wall Street mit leichter Erholung erwartet - GE verlassen den Dow 

Die EU macht ernst: Im Handelsstreit mit den USA treten am Freitag Gegenzölle in Kraft. Betroffen sind traditionelle US-Produkte. Mit Spannung erwartet Brüssel nun die Reaktion von Präsident Trump.
Handelsstreit: EU erhebt von Freitag an Vergeltungszölle 
MÄRKTE USA/Leichte Erholung zum Start - GE-Aktie muss DJIA verlassen 
MÄRKTE USA/Leichte Erholung erwartet - GE müssen Dow verlassen 

Jeans, Motorräder, Erdnussbutter: Die EU reagiert mit Strafabgaben auf die US-Zölle für Stahl und Aluminium. Waren im Wert von 2,8 Milliarden Euro sollen belangt werden.
Handelsstreit: EU erhebt von Freitag an Vergeltungszölle 
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte gelten ab Freitag (AF) 
Handelsstreit mit USA: EU-Gegenzölle greifen ab Freitag 

Der deutsche Aktienmarkt verbuchte am Dienstag den dritten Tag in Folge Kursverluste. Für schlechte Stimmung sorgte die Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China. US-Präsident Donald Trump hatte gedroht, einen Strafzoll in Höhe von 10 Prozent auf weitere chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden USD...
Peter Haas im Interview: Ceconomy-Chef rechtfertigt Russland-Deal – „Wir haben einen fairen Preis bezahlt“ 
Analyser to Go: Baader Bank – „Ceconomy-Aktie weiter kaufenswert“ 
Ceconomy zieht Reissleine in Russland 

Der amerikanische Präsident stösst im Handelsstreit mit China in neue Dimensionen vor. Er droht damit, Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar mit Zöllen zu belegen – und das ist womöglich nur der Anfang.
Erfolgloser Vorstoß: Pliening darf sein Entsorgungs-System nicht ändern 
Wegen Enthüllungsinterview über Prinz Harry: Thomas Markle darf nie mehr an einen royalen Anlass 
Roberto Blanco - Ein bisschen Trampolin muss sein 

Von Manuel Priego Thimmel FRANKFURT (Dow Jones)--Die Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China hat am Dienstag den deutschen Aktienmarkt belastet. Neue Pläne von US-Präsident Donald Trump sahen vor, zusätzliche Strafzölle auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar einzuführen.
XETRA-SCHLUSS/DAX stabilisiert auf niedrigem Niveau - VW gesucht 
Peter Haas im Interview: Ceconomy-Chef rechtfertigt Russland-Deal – „Wir haben einen fairen Preis bezahlt“ 
Deutsche-Bank-Chef Sewing: Eskalation beim Handelsstreit gefährdet Weltwirtschaft 

Einmal monatlich können gewerbliche Flohmärkte in Niedersachsen auch künftig an Sonn- oder Feiertagen stattfinden. Mit einer Ergänzung des Feiertagsgesetzes machte der Landtag in Hannover am Dienstag den Weg dafür frei. Voraussetzung ist, dass dabei überwiegend Privatleute ihre Waren anbieten. Ausna
Landtag erinnert an tote Susanna 
Landtag beschließt Gesetzespaket für mehr Bürgerbeteiligung 
Landtag beschließt Einsetzung von Untersuchungsausschuss 

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street ist am Dienstag im Zuge der Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China auf Talfahrt gegangen. Der Dow Jones Industrial büsste im frühen Handel 1,40 Prozent auf 24 638,62 Punkte ein und fiel auf den tiefsten Stand seit Anfang des Monats.
Aktien New York: Dow stabil - Nasdaq-Börsen erklimmen Rekordhöhen 
Aktien Schweiz Schluss: Erholung nach der Talfahrt der letzten Tage 
Aktien Frankfurt Schluss: Dax stabilisiert sich nach Kursrutsch 

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street folgt am Dienstag den Vorlagen aus Asien und Europa und eröffnet mit deutlichen Abgaben. Wie an den Vortagen ist es der eskalierende Handelsstreit zwischen China und den USA, der Anleger am Aktienmarkt das Weite suchen lässt. Kurz nach der Eröffnung verliert der Dow-Jones-Index 1,3
Deutsche-Bank-Chef Sewing: Eskalation beim Handelsstreit gefährdet Weltwirtschaft 
MÄRKTE USA/Leichte Erholung zum Start - GE-Aktie muss DJIA verlassen 
MÄRKTE USA/Leichte Erholung erwartet - GE müssen Dow verlassen 

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street dürfte am Dienstag den Vorlagen aus Asien und Europa folgen und mit deutlichen Abgaben eröffnen. Wie schon an den Vortagen ist es der eskalierende Handelsstreit zwischen China und den USA, der Anleger am Aktienmarkt das Weite suchen lässt. Die Wall Street könnte gleich zu
MÄRKTE USA/Wall Street stabilisiert - Nasdaq auf Allzeithoch 
Bourse Zurich: le SMI modère ses gains après Wall Street 
Résumé de la journée du 20 juin 2018 

Von Manuel Priego Thimmel FRANKFURT (Dow Jones)--Die Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China drückt am Dienstagmittag auf die Kursen an Europas Börsen, auch wenn sich die Verluste verringern. Die Stimmung ist angeschlagen, nachdem neue Pläne von US-Präsident Donald Trump bekannt wurden, die...
Aktien New York: Dow stabil - Nasdaq-Börsen erklimmen Rekordhöhen 
Aktien Europa Schluss: Erholungsversuch nach Verlusten 
MÄRKTE USA/Wall Street stabilisiert - Nasdaq auf Allzeithoch 

Die Wall Street dürfte am Dienstag den Vorlagen aus Asien und Europa folgen und mit deutlichen Abgaben eröffnen. Wie schon an den Vortagen ist es der eskalierende Handelsstreit zwischen China und den USA, der Anleger am Aktienmarkt das Weite suchen lässt. Doch im Gegensatz zu den Vortagen könnte die Wall
MÄRKTE USA/Wall Street stabilisiert - Nasdaq auf Allzeithoch 
Bourse Zurich: le SMI modère ses gains après Wall Street 
Résumé de la journée du 20 juin 2018 

Der weiter angeheizte Handelsstreit zwischen den USA und China drückt die Aktienkurse am Dienstag weit in den roten Bereich. Anleger befürchten eine gefährliche Kettenreaktion.
Lewandowski, Müller und Co. auf Verliererstrasse: Auf den Bayern lastet ein WM-Fluch! 
+++Börsen-Ticker+++ - Zugespitzter Handelsstreit belastet den Dow Jones 
Aktien New York Ausblick: Handelskonflikt lastet schwer auf dem Dow 

WashingtonIm Handelsstreit zwischen den USA und China droht eine weitere Eskalation. US-Präsident Donald Trump kündigte am Montagabend die Verhängung von neuen Zöllen auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden Dollar an. (sda) Die Regierung in Peking sprach von Erpressung und kündigte Gegenmassnahmen an, sollten die USA die Ankündigung wahr
Handel: Schwieriges China 
Aktien Europa Schluss: Erholungsversuch nach Verlusten 
Mobilität der Zukunft: Sauberer Verkehr – nur wie? Bundesregierung uneins über CO2-Vorgaben für Autobauer 

Im Handelsstreit zwischen den USA und China droht eine weitere Eskalation. US-Präsident Donald Trump kündigte am Montagabend die Verhängung von neuen Zöllen auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden Dollar an.
Handelsstreit mit USA: EU-Gegenzölle greifen ab Freitag 
MARKT USA/Wall Street mit leichter Erholung erwartet - GE verlassen den Dow 
IIF: Handelsstreit verstärkt Mittelabfluss aus Schwellenländern 

Create Account



Log In Your Account