EKD-Chef beklagt Mangel an Empathie in Debatte über Abschiebungen

By stern
2018.07.12. 08:02
1
(Vote: 0)

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat fehlende Empathie in der Debatte über Abschiebungen beklagt.



stern - EKD-Chef beklagt Mangel an Empathie in Debatte über Abschiebungen
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Baden-Württembergs Behörden haben nach einem Zeitungsbericht große Probleme, Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern zu vollstrecken. Zwischen Anfang Juni 2017 und Ende Mai 2018 seien 8030 Abschiebungen geplant gewesen. 4886 Abschiebungen seien gescheitert und 3144 erfolgreich gewesen, schreibt
Statistik des Landratsamtes: 43 Abschiebungen in drei Jahren 
Brexit-Minister in Brüssel: Zwischen "bestem Deal" und Scheitern 
EU mahnt zu verstärkter Vorbereitung auf Scheitern der Brexit-Verhandlungen 

Wegen seiner Flüchtlingspolitik muss CSU-Chef Seehofer öffentlich scharfe Kritik einstecken. Nun kommt Gegenwind auch aus den eigenen Reihen. Dem EKD-Ratsvorsitzendem Bedford-Strohm fehlen indes die christlichen Werte in der nationalen Debatte.
Konzertkritik: Anarchie des Blechs 
Migration: CSU-Politiker auf Distanz zu Seehofer 
Geldpolitik - US-Notenbank wird trotz Trump-Kritik Kurs halten 

Viele Unternehmer haben den Ruf der Kanzlerin gehört und Flüchtlinge ausgebildet. Weil die Debatte immer härter geführt wird, wachsen ihre Sorgen. Jetzt organisieren sie sich.
Zeitung: Abschiebungen im Südwesten scheitern häufig 
Rund 260 Athleten kämpfen bei DRLG-Cup um Medaillen 
Leserdiskussion: Welche Regelung sollte für Flüchtlinge mit Arbeitsplatz gelten? 

Gefälschte Fotos, verdrehte Zahlen und erfundene Vorfälle: In Italien wird die Flüchtlings-Debatte immer grotesker. Hinter den vermeintlichen Nachrichten stecken politische und finanzielle Interessen.
"Sophia": Italien stoppt EU-Rettungsmission für Migranten 
Affaire des Pussy Riot: les agents de sécurité trinquent aussi 
Inde: contre les "fake news", WhatsApp restreint les transferts de messages 

Cem Özdemir kritisiert, dass es bei der Debatte um Mesut Özil vielen um seine türkische Abstammung gehe. Die Kritik sei "eindeutig rassistisch grundiert". Das werfe die Intergrationsdebatte um Jahre zurück. Auch das Verhalten des DFB verwundert den Grünen-Politiker.
Nationalmannschaft: Löw über Lahm-Kritik: "Finde das nicht so richtig" 
Bayern-Vorstandsboss: Özil kein "exklusiver Sündenbock" 
Instagram und Twitter: Özils Urlaubsbilder: Sein Image-Kampf gegen die anhaltende Kritik 

Für seine Äußerung über 69 Abschiebungen an seinem 69. Geburtstag kassiert Innenminister Seehofer Schimpf und Tadel - er selbst findet die Aufregung jedoch überzogen. Seinen Kritikern wirft er vor, in der Debatte ihrerseits "Anstand und Stil" vermissen zu lassen.
Die EU setzt Fragezeichen hinter das britische Brexit-Weissbuch 
Großbritannien: Nowitschok-Opfer aus Krankenhaus entlassen 
Frage an den SZ-Jobcoach: Wann sage ich einer Mitarbeiterin, dass sie keine Chance hat? 

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat CSU-Chef Horst Seehofer und Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder für ihre Wortwahl kritisiert. Dass Bundesinnenminister Seehofer seinen 69. Geburtstag mit 69 Abschiebungen am selben Tag in Verbindung gebracht hatte, bez
Söder beim Bezirksparteitag der oberbayerischen CSU 
Großes SZ-Interview: "Söder ist unberechenbar" 
Söder: Vorgehen beim GBW-Verkauf war alternativlos 

ZürichRaiffeisen Chef Patrik Gisel hat sich entschieden, seine Funktion als Vorsitzender der Geschäftsleitung auf Ende Jahr abzugeben. Mit diesem Schritt wolle er die öffentliche Debatte um seine Person beenden, teilt Raiffeisen am Mittwoch mit. (sda)
Ferry-Porsche-Stiftung: Ex-Chef Wiedeking kehrt (ein bisschen) zu Porsche zurück 
Hamburger Feuerwehr bekommt neuen Chef 
Gisel und die 800'000 Franken 

Raiffeisen Chef Patrik Gisel hat sich entschieden, seine Funktion als Vorsitzender der Geschäftsleitung auf Ende Jahr abzugeben. Mit diesem Schritt wolle er die öffentliche Debatte um seine Person beenden, teilt Raiffeisen am Mittwoch mit.
Dobler kauft Franz Carl Weber definitiv 
Gisel und die 800'000 Franken 
Stresstest: IWF testet Banken – Manche europäischen Häuser sind verwundbar 

Create Account



Log In Your Account