Cryptomonnaies: Le boom du bitcoin serait dû à une manipulation

By 20min_fr
2018.06.14. 12:35
1
(Vote: 0)

Selon une étude, une plateformes d'échange est parvenue à faire flamber le bitcoin à la fin 2017 avec sa propre cryptomonnaie.



20min_fr - Cryptomonnaies: Le boom du bitcoin serait dû à une manipulation
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Zurich - La Banque des règlements internationaux (BRI), une institution considérée comme la banque centrale des banques centrales, a épinglé les déficiences des cryptomonnaies, estimant qu'elles pourraient aller jusqu'à paralyser internet....
Bras de fer USA-Chine: la Suisse pas dépourvue d'atouts (Ed. de Rothschild) 
La BRI met en garde contre les fragilités des cryptomonnaies 

Die Digitalwährung Bitcoin hat seit dem Jahresanfang die Hälfte ihres Werts verloren. War der frühere Hype nur heisse Luft, eine Spekulationsblase oder gar Manipulation? Die wichtigsten Antworten.
Ein israelischer Wink an Bagdad 
Juniorentrainer Pavesi über WM-Helden Zuber: «Steven hat sich alles selber beigebracht» 
Moderatorin Sonya Kraus (44): «Manchmal denkt man an den Messerblock» 

Londres (ats/awp/reu) - Les cryptomonnaies risquent de souffrir d'une perte de confiance et d'efficacité à mesure que le nombre d'utilisateurs augmente, estime la Banque des règlements internationaux (BRI).Pour qu'une monnaie fonctionne à...
La BRI épingle les déficiences des cryptomonnaies 
Garde à vue prolongée de l'agresseuse au cutter 
Washington fait vaciller l’OMC, la direction craint le pire 

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) lässt kein gutes Haar an Kryptowährungen. Die Organisation prangert beim Digitalgeld unter anderem die begrenzte Zahl der Transaktionen pro Sekunde an, wie aus dem am Sonntag veröffentlichten Jahresbericht der BIZ hervorgeht.Ausserdem kritisierte die BIZ die hohen Abwicklungskosten. Anfällig seien Bitcoin & Co. auch für einen
Was hinter dem Hype und dem Kurszerfall des Bitcoin steckt 
Bitcoin could 'bring internet to a halt': BIS 
Nachhaltigkeit: Setzt! Endlich! Grenzen! 

Rund 10 Prozent verlor der Bitcoin am vergangenen Wochenende, seitdem kann die weltgrösste Kryptowährung die psychologisch wichtige Hürde von 7.000 US-Dollar nicht nachhaltig überwinden. Ran Neu-Ner, ein vielbeachteter Krypto-Trader, sieht das Ende der Talfahrt noch nicht gekommen.
Martina Bircher referierte in Kriegstetten über die Sozialhilfe, ein Fass ohne Boden 
Kapitän schwört WM-Team neu ein: Beim DFB knallt's, Manuel Neuer freut's 
Berghaus Gurnigel geht an Investor Hans-Ulrich Müller 

Create Account



Log In Your Account